♥Standesamtliche Hochzeit♥

Kleine schöne Ideen für eine zauberhafte standesamtliche Trauung

Eins ist sicher: In Deutschland kommt keiner um eine standesamtliche Trauung herum.  Dabei träumt so gut wie jedes Paar von einer romantischen kirchlichen Hochzeit. Das Standesamt ist dabei ein lästiges „Muss“. Doch nur wer als Paar gemeinsam vor den Standesbeamten tritt und die Eheurkunde unterschreibt ist vor dem Gesetz rechtsgültig verheiratet.

 

Wer aber denkt, eine standesamtliche Trauung wäre in jedem Fall unromantisch und bürokratisch, der hat sich geirrt! Es gibt viele Möglichkeiten, die standesamtliche Trauung zu einer romantischen und emotionalen Erinnerung werden zu lassen.

Einige Ideen möchten wir euch heute zeigen!

Auf die Location der standesamtlichen Hochzeit kommt es an!

 

Es muss nicht das staubige Trauzimmer sein! In aller Regel findet die standesamtliche Trauung direkt im Standesamt statt. Nicht selten befinden sich die Räume aber in schönen alten Gebäuden, was der Trauung eine verwunschene Atmosphäre gibt.

 

Einige Standesämter haben sogar besondere Außenstellen wie Trauzimmer in Schlösser, Burgen oder sogar Leuchttürmen. Informiert euch hierüber unbedingt & nehmt nicht das erstbeste Standesamt was euch angeboten wird. Man kann immer wählen wo man getraut werden möchte! ♥Hier findet ihr eine schöne Auswahl an außergewöhnlichen Trau-Locations für die  standesamtliche Hochzeit♥

 

In Hamburg z.B. gibt es die Möglichkeit auf einem Alsterschiff zu heiraten – der Standesbeamte steigt dann direkt mit ein. Infos findet ihr hier.

Um zu erfahren, ob es solche Außenstellen des Standesamtes in eurer Stadt gibt, könnt ihr euch einfach beim jeweiligen Standesamt informieren.

Standesamtliche Trauung zu Zweit oder mit den Liebsten

Beide Möglichkeiten haben jeweils ihre eigenen Vorteile. Zu zweit seid ihr vollkommen ungestört in diesem wichtigen Moment eures gemeinsamen Lebens. Einige Paare scheuen vielleicht den Moment im Rampenlicht und können den Moment zu zweit einfach mehr genießen. Oder falls ihr später noch eine kirchliche Trauung mit großer Hochzeitsgesellschaft plant, ist der Moment zu zweit auch etwas Besonderes und eine Erinnerung, die nur ihr beide teilt.

Aber auch mit Gästen aus der Familie und dem Freundeskreis könnt ihr eine romantische standesamtliche Trauung verbringen und diesen wichtigen Moment mit euren Liebsten Menschen teilen.

Die standesamtliche Trauung

Obwohl die Zeremonie der Eheschließung selbst auf dem Standesamt eine eher förmliche Angelegenheit ist, könnt ihr sie mit ein paar eigenen Ideen persönlicher gestalten. Entweder der Standesbeamte sagt ein paar Worte über euch oder vielleicht habt ihr einen guten Freund, den ihr um eine kleine Ansprache bitten könntet.

 

Überlegt euch also schon vor dem Termin zur Anmeldung der Eheschließung, ob ihr euch eine Ansprache des Standesbeamten wünscht oder nicht. Falls der Standesbeamte ein paar persönliche Worte über euch sagen soll, gibt es normalerweise noch einmal einen Termin, bei dem ihr ihm etwas über euch erzählen könnt. Was das sein soll, könnt ihr euch schon vor dem Termin festlegen.

 

Besonders schön sind für die Ansprache des Standesbeamten einige Details über euch als Paar:

·         Zum Beispiel wo ihr euch kennen gelernt habt,

·         was euch als Paar ausmacht oder

·         was eure gemeinsamen Pläne für die Zukunft sind.

Auch den Ringwechsel könnt ihr bereits bei der standesamtlichen Trauung vornehmen. Dieser besondere Moment der Hochzeit fügt der standesamtlichen Hochzeit noch eine weitere besondere Erinnerung hinzu.

Was ziehe ich auf der Standesamtlichen Trauung an? Schlicht oder Tüll?

Für viele Brautpaare stellt sich bezüglich der standesamtlichen Hochzeit die Frage: Werden wir die gleichen Outfits tragen wie bei der kirchlichen Hochzeit? Und wenn nur standesamtlich geheiratet wird: Ist ein extravagantes Brautkleid mit viel Tüll und Perlen angemessen im Standesamt?

Die Antwort auf diese Fragen ist ganz einfach: Erlaubt ist, was euch gefällt!

 

Mit einem eigenen Outfit für das Standesamt fühlt sich die standesamtliche Trauung nach einem eigenständigen besonderen Moment neben der kirchlichen Hochzeit an. Wer allerdings nur standesamtlich heiratet oder zwischen Standesamt und Kirche keine Zeit oder Lust hat, das Outfit zu wechseln, kann natürlich auch im Standesamt ein außgefallenes Tüll Brautkleid oder den Bräutigam-Anzug tragen.

Nach der Trauung: Erstmal mit den Liebsten ausgiebig anstoßen - oder zu ZWEIT!

 

Gratuliert wird meistens direkt nach der Trauung noch im Trausaal - schöner ist es allerdings draußen unter freiem Himmel - wenn das Wetter es zulässt.

Sicher haben eure Freunde & Familie Seifenblasen, Konfetti oder Blütenblättern vorbereitet um euch den "Auszug aus dem Standesamt" zu verschönern. 

 

Nun steht erstmal ein zauberhafter Sektempfang an, um mit allen Gästen auf euer frisches Glück anzustoßen! Anschließend genießt ihr den Tag noch in vollen Zügen ob mit euren Liebsten oder einfach alleine zu ZWEIT, ob im Restaurant, im Garten oder am Strand - hauptsache ihr seid glücklich!